Logo Berliner Schwimm-Verband e.V.


Tina Kamischke
Jugendwartin

Die Jugend ist im

Berliner Schwimm-Verband

federführend verantwortlich für


den Kinderschutz


In Absprache mit dem Vorstand des Berliner Schwimm-Verbandes erklärte sich die Jugendwartin bereit, als offizielle Ansprechpartnerin für diese Thematik zu fungieren.


Gemeinsam gegen Kindesmissbrauch – Vereine und Verbände unterzeichneten gemeinsame Charta

Charta zum   Jugendschutz

  

Axel Bender   unterzeichnet für BSV

  

Präsidenten LSB   und EJF

Um Missbrauchsfällen im sportlichen Umfeld von Kindern und Jugendlichen künftig noch präventiver entgegenzuwirken, wurde am 27. April 2010 auf einer gemeinsamen Pressekonferenz des Landessportbundes (LSB) und des Evangelischen Jugend- und Fürsorgewerkes (EJF) ein vereinsübergreifendes Projekt für mehr Kinder- und Jugendschutz vorgestellt. Initiatoren dieser bisher bundesweit einmaligen Kooperation sind Klaus Böger (Präsident des LSB),  Siegfried Dreusicke, Vorsitzender des EJF sowie Norbert Skowronek, Direktor des LSB (Bild  v. l. n. r.).   Den Berliner Schwimm-Verband vertrat der Präsident Axel Bender, der die Selbstverpflichtung für den BSV unterzeichnete.In Berlin sind rund 160.000 Kinder – jedes zweite Berliner Kind – in Sportvereinen aktiv. Sie werden von rund 18 000 Übungsleitern und vielen ehrenamtlich Tätigen betreut. Für diese werden künftig Fortbildungsveranstaltungen angeboten werden, um sie noch mehr für dieses Thema zu sensibilisieren und so Missbrauch schneller erkennen zu können.   In einer Selbstverpflichtung unterzeichneten Vertreter von Alba Berlin, Herta BSC, dem Berliner Fußball-Bund und vielen weiteren Vereinen und Verbänden abschließend eine gemeinsame Charta zum Jugendschutz. Damit soll der Sportarbeit im Kinder- und Jugendbereich ein klares Fundament gegeben werden.
Und noch mehr Kinderschutz...
       
Der BSV nutzt den Bereich Aus- und Fortbildung, um auch schon in der ersten Ausbildungsstufe präventiv tätig zu werden:
 

Mehr als 180 Trainer(innen) und Übungsleiter(innen) des Berliner Schwimm-Verbandes (BSV) haben die Kinderschutz-Erklärung des LSB unterschrieben.

Die Namensliste wurde jetzt von der BSV-Kinderschutzbeauftragten, Tina Kamischke an Iris Jensen übergeben. Sie ist beim LSB für das Thema Kinderschutz verantwortlich.

Der BSV gehörte im April 2010 zu den zehn Erstunterzeichnern der Kinderschutzerklärung, die der LSB mit dem Evangelischen Jugend- und Fürsorgewerk erarbeitet hat. "Für uns hat Kinderschutz einen besonders hohen Stellenwert", so Tina Kamischke, "weil wir uns der Verantwortung, die wir den Heranwachsenden gegenüber haben, bewusst sind."

Deshalb hat der BSV das Thema Kinderschutz in die Ausbildung der Trainerassistenten und Trainer C aufgenommen und mit Tina Kamischke und dem BSV-Vizepräsidenten für Aus-und Weiterbildung, Reinhart Kautz, die die Seminare geben, Experten für die Aus- und Weiterbildung auf diesem Gebiet. Iris Jensen dazu: "Der Weg des BSV ist beispielhaft. Die Trainer zeigen mit ihrer Unterschrift, dass sie sich mit dem sensiblen Thema auseinandergesetzt haben und wissen, was im Notfall zu tun ist."

Zahlreiche weitere Präventionsmaßnahmen sind angedacht. Der Berliner Schwimmverband wird Sie darüber in Kürze ausführlich informieren. Erste Dokumente und Maßnahmen finden Sie im nachfolgenden Downloadbereich:

 

TitelBeschreibungDatumFormatGröße
Allg. Vorgehensweise bei Bekanntwerden (Verdacht bzw. Verurteilung) einer Straftat17.2.2011, 11:5 Uhr.pdf88106 Kb
Anschreiben des BSV-Präsidenten17.2.2011, 11:9 Uhr.pdf93270 Kb
Broschüre Kinderschutz im Sport16.3.2011, 11:5 Uhr.pdf321301 Kb
Das Bundeskinderschutzgesetz ab 01.01.201221.1.2013, 9:58 Uhr.pdf118616 Kb
Erklärung zum Kinderschutz10.6.2010, 13:36 Uhr.pdf127796 Kb
Hinweise zur Beantragung erw. Führungszeugnis17.2.2011, 11:9 Uhr.pdf62120 Kb
Merkblatt Gebührenbefreiung21.6.2012, 9:41 Uhr.pdf17448 Kb
Merkblatt Gesetzliche Regelungen17.2.2011, 11:5 Uhr.pdf105461 Kb
Muster - Leitfaden17.2.2011, 11:7 Uhr.pdf164416 Kb
Musterbrief Aufforderung Vorlage erw. Führungszeugnis17.2.2011, 11:6 Uhr.pdf57184 Kb
Musterbrief Ausstellung erw. Führungszeugnis17.2.2011, 11:6 Uhr.pdf31170 Kb
Wo finden Opfer Hilfe?24.5.2011, 12:44 Uhr.pdf27603 Kb
Zusammenarbeit BSV - LKA17.2.2011, 11:4 Uhr.pdf44763 Kb

 

JENSEITS DES SPIELFELDS. KINDERSCHUTZ IM SPORT

Reportage von Thilo Schmidt auf Deutschlandradio Kultur

Pädophile zieht es in Sportvereine. Trainer sind Respektspersonen, und manchen geht es in erster Linie nicht um den Sport. Doch längst steuern Sportvereine gegen. Eine  neue Kultur kann Missbrauchsfälle zwar nicht verhindern, es den Tätern aber schwer machen.

Deutschlandradio Kultur - Nachspiel, 13.09.2015 (MP3, 22MB, 24'00'')

 

Abgeordnetenhaus Berlin dsv dsv jugend lsb osp dog hauptstadtsporttv