Logo Berliner Schwimm-Verband e.V.

Erhöhtes nachträgliches Meldegeld - LO Berliner Kurzbahnmeisterschaften und Berliner Kurzbahnmeisterschaften der Jahrgänge vom 10. bis zum 12.11.2017



Folgende Vereine haben entsprechend der Ausschreibung zu der o. g. Veranstaltung erhöhtes nachträgliches Meldegeld zu entrichten:

Landesoffene Berliner Kurzbahnmeisterschaften der offenen Klasse und Berliner Jahrgangs-Kurzbahnmeisterschaften vom 10. bis zum 12.11.2017

96,00 Euro Aqua Berlin
12,00 Euro Berliner SV 1892
156,00 Euro Berliner TSC
12,00 Euro BSC Robben
60,00 Euro BSV "Friesen 1895"
48,00 Euro BSV Medizin Marzahn 1990
216,00 Euro KSV Neptun Berlin von 1889
24,00 Euro SC Eintracht Berlin
72,00 Euro SC Poseidon Berlin
60,00 Euro SG Berliner Wasserratten (132,00 Euro abzgl. 72,00 Euro - kein ENM für paralympische Aktive)
84,00 Euro SG Neukölln Berlin
60,00 Euro SG Schöneberg Berlin
156,00 Euro SG Steglitz Berlin
36,00 Euro SSC Berlin-Reinickendorf
36,00 Euro SV Berolina
156,00 Euro Wasserfreunde Spandau 04
42,00 Euro Zehlendorfer TSV von 1888 (48,00 Euro abzgl. 6,00 Euro zu viel bezahltes Meldegeld)

Der Betrag ist unter Angabe des Verwendungszweckes innerhalb von zwei Wochen nach Veröffentlichung in den amtlichen DSV-Mitteilungen an den Berliner Schwimm-Verband (Postbank Berlin, IBAN DE05 1001 0010 0066 2501 04) zu entrichten.

Thomas Beyer
Fachwart/Disziplinarberechtigter


Mitteilung erstellt am 13.11.2017

Abgeordnetenhaus Berlin dsv dsv jugend lsb osp dog hauptstadtsporttv